Wir haben Ihnen ja hier schon öfter Rezepte für Smoothies gezeigt – zum Beispiel für unseren grünen Guten-Morgen-Smoothie oder seinen ebenfalls grünen Verwandten mit Hanfsamen und Datteln. Heute haben wir eine neue Spielart des Smoothies ausprobiert – und zwar die Smoothie Bowl. Immer wieder sieht man auf verschiedenen Blogs oder bei Instagram diese schön angerichteten und dekorierten Schüsseln und jetzt haben wir es auch ausprobiert.

Wir haben uns für eine Variante mit Kokos und Himbeer entschieden. Damit der Smoothe nicht zu flüssig wird, haben wir Kokosjoghurt statt Kokosmilch genutzt. Wenn man allerdings zu gefrorenem Obst greift, dann behält der Smoothie auch mit Kokosmilch seine schöne, sämige Konsistenz und lässt sich gut mit dem Löffel essen. Wir haben gefrorene Himbeeren verarbeitet und auch die Banane kleingeschnitten über Nacht in den Froster gelegt. Gerade bei den sommerlichen Temperaturen schmeckt die Smoothie Bowl dann besonders erfrischend – fast wie ein fruchtiges Sorbet zum Frühstück. So kann man auch kleinen Obst-Muffeln Früchte richtig schmackhaft machen.

Der Vorteil der Smoothie Bowl liegt darin, dass sie mit allerlei köstlichen und gesunden Toppings garniert werden kann, da die Zutaten ja nicht durch einen Strohhalm passen müssen. So kann man sein Frühstück zu einer echten Power-Mahlzeit machen, wenn man zu einigen Superfoods greift. Chia- oder Leinsamen, gehackte Nüsse oder Nussmus, verschiedene (Trocken)Früchte, oder selbstgemachtes Granola – erlaubt ist, was schmeckt.

Haben Sie die Smoothie Bowl auch schon für sich entdeckt oder war Ihnen das bis heute fremd? Lassen Sie uns gern einen Kommentar da!

Smoothie Bowl mit Kokos und Himbeere
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1 Person
Portionen
1 Person
Smoothie Bowl mit Kokos und Himbeere
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
1 Person
Portionen
1 Person
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Himbeeren und die Banane mit dem Joghurt zusammen in einen Standmixer geben oder in ein passendes Gefäß geben, um es mit dem Stabmixer zu zerkleinern. Bei gefrorenem Obst das Ganze nun ca. 5 Minuten antauen lassen.
  2. Das Obst pürieren bis eine homogene Masse entsteht, die sich Löffeln lässt. Bei Bedarf noch etwas mit Honig oder Agavendicksaft süßen.
  3. In eine Schüssel geben und mit den Toppings verfeinern.
  4. Jetzt nur noch Löffeln und genießen.
    Rezept für Smoothie Bowl mit Kokos und Himbeer von Carl Tode Göttingen, mit Chiasamen und Erdbeeren getoppt