Crumble, Cobbler, Auflauf – alle haben ein ähnliches Konzept. Aber in den Zutaten und der Zubereitung liegen wesentliche Unterschiede. Während ein Crumble hier durchaus bekannt ist, kennt man den Cobbler deutlich weniger. Zeit also für unseren genialen Zwetschgen Cobbler, damit sich das ändert!

Das Obst

Zwetschgen haben gerade Saison – völlig klar also, dass wir dieses wundervolle Steinobst verwenden. Doch nahezu jedes andere Obst eignet sich für einen Cobbler. Es muss nur erhitzt auch gut schmecken. Also alles was man auch für ein Kompott verwenden könnte eignet sich. Der einzige Unterschied besteht in der Zuckermenge. Je nach Sorte braucht man bei Äpfeln weniger Zucker, als bei Beerenobst wie Brombeeren. In jedem Fall sollte man das Obst probieren und dementsprechend die Zuckermenge anpassen. Woran man nicht sparen sollte sind Gewürze. Und damit niemand auf eine Nelke beißt, mörsert man die Gewürze mit etwas Zucker ganz fein. Selbstverständlich kann man auch bereit gemahlene Gewürze verwenden. Hier sollte man dann allerdings die Mengen etwas erhöhen. Frisch gemahlen ist in jedem Fall geschmacksintensiver. Wir lassen den Dessert-Klassiker Zimt hier außen vor. Dafür verwenden wir Nelken, Piment, Sternanis, Kardamom und Muskat. Da diese Mischung schon etwas weihnachtlich anmutet, geben Zitronen – und Orangenschale den erfrischenden Kontrast.

 

Der Teig

Was genau auch Cobbler jedoch ist, haben noch nicht geklärt. Ganz simpel gesagt ist es Obst mit Teigkruste. Der Teig für die Kruste ist sehr ähnlich bis gleich zu einem Biscuit- oder Scone-Teig. Dieser wird mit eiskalter Butter hergestellt, damit das Gebäck leicht blättrig wird. Je nachdem wie fest man den Teig herstellt, hat die Süßspeise eine große Kruste und erinnert an einen gedeckten Kuchen. Oder der Teig ist etwas fester und man macht Klekse auf das Obst. Einen Cobbler bäckt man klassisch in einer Auflaufform, so kann man auch leicht in kleinen Formen backen und darin servieren.

 

Den Zwetschgen Cobbler sollte man lauwarm servieren, so ist er aromatischten. Dazu passt geschlagene Sahne, Eis oder eine Quarkspeise.

Zwetschgen Cobbler
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Mengenangaben sind für ein Dessert, als Hauptspeise bitte verdoppeln
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zwetschgen Cobbler
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Mengenangaben sind für ein Dessert, als Hauptspeise bitte verdoppeln
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Obst
Teig
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Zwetschgen waschen und entsteinen. Die Gewürze mit dem Zucker fein mörsern oder mixen. Die Schale von der Zitrone und Orange fein abreiben. Obst, Gewürzzucker, Zitrusschale und Speisestärke gut vermengen und in eine Auflaufform schichten.
  2. Die eiskalte Butter grob raspeln oder fein würfeln. Direkt mit dem Mehl vermengen. Die restlichen Zutaten zugeben und zügig zu einem Teig verarbeiten. Die einzigen Klümpchen im Teig sollten die kalte Butter sein.
  3. Den Teig mit einem Löffel auf das Obst geben. Mit etwas Zucker bestreuen und für 20-35 Minuten goldbraun backen. Lauwarm abkühlen lassen.
  4. Mit Sahne, Eis oder Quarkspeise servieren. Guten Appetit!