Für alle Kokosliebhaber haben wir jetzt DAS Topping für Waffeln, Eis, Pancakes, Kuchen und Co. Denn bei dieser Kokossahne wird nicht einfach Kokos zu klassischer oder veganer Schlagsahen zugegeben. Der feste Teil der Kokosmilch selbst lässt sich luftig leicht aufschlagen! Das braucht zwar ein wenig Geduld, denn gerade zu Beginn sieht es alles andere als cremig und luftig aus. Am Ende erhält man dann dennoch eine luftige Creme, die genügend Stand hat, um noch etwas Aroma unterzuziehen. Wir haben in dem Fall eine Zitronenmarmelade gewählt. Es kann auch schlichter Vanillezucker zum Ende des Aufschlagens zugegeben werden.

Auswahl der Kokosmilch

Ein paar Tricks für die perfekte luftige Kokossahne haben wir natürlich! Die Kokosmilch sollte 1-2 Stunden nicht außerhalb des Kühlschrankes stehen und nicht geschüttelt worden sein. Die Kokosmilch ist bei Zimmertemperatur meist flüssig und das Wasser trennt sich vom Fett. Wird die Kokosmilch jetzt für einige Stunde, am besten über Nacht, in den Kühlschrank gestellt, kann der feste Teil der Kokosmilch und Wasser leicht getrennt werden. Für die Kokossahne wird nur der feste Teil der Kokosmilch verwendet. Dementsprechend sollte auf einen möglichst hohen Anteil an Kokosnuss beim geachtet werden. Allerdings sollte keine Stabilisatoren enthalten sein, diese verhindern häufig das Trennen des Fetts vom Kokoswasser. Doch genau das wird hier benötigt.

Zubereitung

Der feste Teil wird in eine Mixschüssel gegeben und solange aufgeschlagen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und die Creme luftig locker ist. Das wird einige Minuten dauern, falls sich jedoch nicht alle Klümpchen auflösen kann etwas Kokoswasser zugegeben werden. Feste Aromen wie Zucker, Vanillezucker oder feste Süßstoffe können beim Aufschlagen zugegeben werden. Andere Aromen, wie Vanilleextrakt, flüssige Süßungsmittel oder auch Marmelade, sollten direkt vor dem servieren erst hinzugegeben werden.

Für etwas Crunch haben wir noch Amarettini-Brösel, Pistazien und Zitronengelee auf die Sahne gegeben 😉

Kokossahne
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 12 Stunden
Portionen
4 Personen
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 12 Stunden
Kokossahne
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 12 Stunden
Portionen
4 Personen
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 12 Stunden
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Kokosmilch sollte über Nacht in den Kühlschrank stellen. Dabei darauf achten, die Kokosmilch zuvor nicht zu schütteln, nur so trennen sich Wasser und Kokosanteil.
  2. Den festen Teil der Kokosmilch aus der Dose löffeln und in eine Schüssel geben. Das Wasser kann zum Kochen oder auch für Smoothies verwendet werden. Die Kokosmilch mit einem Handmixer oder eine Küchenmaschine luftig aufschlagen.
  3. Feste Süße wie Zucker zum Ende des Aufschlagen zugeben. Weichere oder flüssige Aromen sollten erst direkt vor dem Servieren untergehoben werden.
  4. Als Füllung für Kuchen oder Topping für Waffeln und Pancakes wie klassische Schlagsahne verwenden.