Heute möchten wir Ihnen hier ein Produkt vorstellen, dass die Beschreibung „klein aber fein“ wirklich verdient. Bei uns flatterte der Kiwi-Teiler von GEFU ins Haus und wir waren sofort neugierig, ob dieser hält, was er verspricht. Das Produkt besteht aus zwei Teilen. Einem kleinen Schneider und einem Plastikring mit zwei Edelstahl-Bögen. Auf dem Karton ist eine kleine bebilderte Anleitung zu sehen, die die Funktionsweise beschreibt. Wir haben es also gleich mal getestet:

Wie funktioniert der Kiwi-Teiler von GEFU?

Mit dem beiliegenden kleinen Plastikmesser wird die Kiwi halbiert. Dann werden die beiden Edelstahlbögen in die halbe Kiwi gesteckt. Durch drehen werden dann vier Teile erzeugt. Das Plastikmesser funktioniert schonmal einwandfrei. Wir waren erst etwas skeptisch, aber es ist wirklich scharf genug und zerteilt die Kiwi ganz einfach. Es hätte vielleicht ein kleines bisschen größer ausfallen können, da die Kiwi im Durchmesser größer war als die Schneide des Messers. So war es etwas unhandlich. Nachdem wir die Kiwi geteilt haben, stecken wir die Apparatur in die halbierte Kiwi und drehen vorsichtig. Schon fallen vier gleich große Kiwi-Stücke aus der pelzigen Schale.

Gefu bei Carl Tode, Kiwiteiler, Kiwi-Teiler, schnell und sauber Kiwis zerteilen, Göttingen

Unser Fazit:

Kiwis schnell und einfach teilen mit dem Kiwi-Teiler von Gefu, Carl Tode GöttingenWow, das ging jetzt schnell. Dieser kleine Küchenhelfer von GEFU tut genau das, was er soll. Die Kiwi sollte allerdings schon einigermaßen reif sein. Wenn sie zu fest ist, wird das System nicht funktionieren. Das Messer hätte vielleicht etwas größer ausfallen können. So ist das Produkt allerdings sehr handlich und kann gut verstaut werden, weil das Messer in dem Plastikring eingehakt werden kann. So geht nichts verloren. Darüber, ob man so ein Gerät wirklich braucht, kann man natürlich streiten. Wir sind der Meinung: Möchte man einfach nur eine Kiwi essen, tut es die Aufschneiden-und-Auslöffeln-Methode nach wie vor. Wenn man allerdings eine größere Menge Kiwis benötigt – zum Beispiel für Obstsalat, Marmelade oder ein Dessert, dann ist dieses Gerät wirklich eine gute Hilfe. Es geht schnell und einfach und die Funktionsweise erschließt sich ganz einfach.